Ursachen Für Schlafprobleme

die Ursachen für Babyschlaf Probleme

Was hält Ihr Baby vom Durchschlafen ab?

Warum bekommen Sie die Schlafgewohnheiten Ihres Babys nicht so richtig in den Griff?

Und überhaupt, was geht im Köpfchen Ihres kleinen Lieblings vor, wenn er unaufhörlich schreit?

Bei der Beantwortung dieser Fragen muss ich Sie mit einer Überraschung konfrontieren…

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie selbst es sind, der einer harmonischen Schlafroutine Ihres Babys im Wege steht.

Im Allgemeinen wird gesagt, dass „normale Babys“ ab einem Alter von ca. 2 Monaten ohne Hilfe einschlafen und durchschlafen…

Tatsächlich – und das scheinen die Erfahrungen meiner Leser zu verdeutlichen – sind diese zwei Monate eher eine Ausnahme als eine Regel.

Oberstes Ziel bei der Lösungsfindung muss es sein herauszufinden, wo genau die Ursachen für die Schlafprobleme liegen…


Die Gründe können sehr vielfältig sein!

Ist es der Tagesablauf? Fehlende Routine-Muster? Ihr Zeitmanagement? Eine unnatürliche Reihenfolge von Tätigkeiten? All dies sind Fragen der Organisation, welche sich mit der richtigen Strategie errichten lässt.

Voraussetzung für diese Organisation ist neben der unbedingten Bereitschaft für Veränderungen jedoch auch der Wille das mittlerweile völlig neue und für Ihr Baby schockierende Mutter-Kind Verhältnis besser kennenzulernen.

Enorm wichtig ist es außerdem…

die Gesamtsituation objektiv einzuschätzen, bevor Sie einschneidende Veränderungen vornehmen. So hart es klingt, die Meinung von Eltern, Schwiegereltern oder Freunden ist sicherlich gut gemeint, zur Beurteilung Ihrer Situation jedoch keine echte Hilfe.


Seien Sie bei der Beantwortung der folgenden Fragen ehrlich zu sich selbst:

    • Kann ich mit der aktuellen Lage gut umgehen oder werde ich mehr und mehr frustriert und niedergeschlagen?
    • Haben die Schlafgewohnheiten meines Babys einen negativen Einfluss auf meine Partnerschaft, Beruf oder meine anderen Kinder?
    • Ist mein Baby glücklich, gesund und offensichtlich gut ausgeruht?
    • Bin ich glücklich, gesund und gut ausgeruht?

Mit Ihren Antworten auf diese Fragen ausgestattet haben Sie ein besseres Verständnis für das Verhalten Ihres Babys und bringen so die notwendige Kraft und Motivation für anstehende Veränderungen auf.

Mein Tipp: Wenn Sie eine schrittweise und leicht anwendbare Anleitung für natürlichen Babyschlaf suchen und Ihren Frustrationen ein Ende bereiten wollen, empfehle ich Ihnen mein „Mutter-Kind Training“:

.

baby einschlafen

Weitere Infos: > Über Ihren Mutter-Instinkt…

.